| Startseite | Impressum | Datenschutz |



Sonderausstellung vom 25. Mai 2019 bis 13. Oktober 2019

 

Schon vor hunderten von Millionen Jahren entwickelten erste Tiergruppen die Fähigkeit, giftige Stoffe zu bilden. Bis heute haben sich daraus extrem wirkungsvolle Angriffs- und Abwehrstrategien herausgebildet. Die Zahl der Gifttiere, die chemische Vielfalt der Gifte und die Möglichkeiten ihrer Anwendung sind atemberaubend. Keines dieser Tiere hat den Menschen auf dem Speisezettel, und doch rücken sie in den Mittelpunkt, wenn wir zufällig und bei Unachtsamkeiten vergiftet werden.

Diese einzigartige Sonderausstellung präsentiert die Fülle der in der Natur auftretenden Gifttiere unterstützt durch eine große Zahl lebender Tiere in Terrarien und Aquarien. Sie sind eingebettet in große, raumfüllenden Inszenierungen zum Thema Regenwald und Steppe sowie in einen kleinen Meeresbereich. Riesige Giftschlangen, große Warane und viele kleinere, aber nicht minder giftige Tausendfüßler, Spinnen und Insekten versetzen die Besucher in Erstaunen und machen neugierig auf die Lebensweisen der Tiere.


Auch die vielfältigen Wirkungsweisen der Tiergifte im menschlichen Körper und die daraus entstehenden Möglichkeiten zur Entwicklung verschiedener Medikamente werden in einem eigenen Bereich vorgestellt.

Die Vivarien werden durchgehend von Experten betreut, die mit Rat und Tat zur Seite stehen und auch wöchentlich zu Schaufütterungen einladen. Die interaktive Ausstellung wartet mit einer breiten Palette von Führungen und Begleitveranstaltungen auf.

Besuchen Sie uns und die giftigste Schlange der
Welt im Ottoneum, wir freuen uns auf Sie!

Grüne Mamba. Foto: Michael Steige

 

Skorpion. Foto: Bernard Dupont [CC BY-SA]

Museumspädagogische Angebote

Führungen (60 Min.)
Wir bieten eine Vielzahl altersgerechter Führungen für Kindertagesstätten bis Oberstufenkurse sowie für Erwachsenengruppen an.

Workshops (90 Min.)
Die Workshops enthalten eine 60-minütige Führung sowie eine anschließende praktische Einheit, bei der die Kinder eine "Spinne im Netz" , eine Papierschlange oder ein Tür-Warnschild basteln (Vorschule bis 4. Kl.)

Dazu kommt eine Fülle weiterer Veranstaltungen:
Ob Schaufütterungen, Cocktailführungen, Vorträge, Exkursionen, Ferienveranstaltungen oder Kindergeburtstage: In der bunten Palette ist für jeden etwas dabei.


Anmeldungen zu Führungen und Veranstaltungen
Tel. (0561) 787-4066
Dienstag - Freitag 10.30-16.30 Uhr

Öffnungszeiten
Di-Sa 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr, So 10-18 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 4,50 €
Jugendliche (6-17 J.) & ermäßigter Eintritt 3 €
Gruppen pro Person 3 €
Schulklassen pro Person 1 €
Führung (60 Min.) 30 €
Workshop (90 Min.) 40 €

 

 

Vogelspinne. Foto: Sebastian Wadycki